Aktuelles

Informationen zu den Kasualvertretungen
 
 

Der Weg zur Konfirmation

Die Konfirmation als Ja zu Gottes Ja - Ein Fest für Familie und Gemeinde

Die Konfirmation ist fester Bestandteil protestantischer Frömmigkeit. Junge Menschen entscheiden dabei selbst über ihre Haltung zu Glaube und Kirche.
Nahezu alle getauften Jugendlichen werden auch konfirmiert. Für andere ist die Konfirmation der Anlass, ihre Taufe nachzuholen.

Der Kurs:
... beginnt jedes Jahr 6 Wochen vor den Sommerferien und endet mit der Konfirmation im April oder Mai des darauffolgenden Jahres.

Termin:
immer Mittwochnachmittags im Gemeindehaus Schulstr. 8

Dauer:
40 Doppelstunden a 120 Minuten inclusive Pausen.Bei wöchentlich einer Doppelstunde dauert der Konfirmandenunterricht also knapp ein Jahr. In den Schulferien ist kein Konfirmandenunterricht.

Begleitende Angebote und Unterrichtsformen
Neben dem Konfirmandenunterricht gibt es jährlich eine Wochenendfreizeit, einen Ausflug in den Klettergarten und ins Bibelmuseum in Stuttgart. Außerdem lernen die Konfirmanden während einem Gemeindepraktikum einen Bereich ihrer Kirchegemeinde besonders gt kennen. So wird der Konfirmandenunterricht im "Lernort Gemeinde" verankert.

Wann kann ich mein Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden?
Einige Wochen vor Beginn des Konfirmandenunterrichts. Unser Gemeindebüro gibt die Anmeldefrist rechtzeitig öffentlich bekannt (Tageszeitung, Gemeindebrief, Abkündigungen im Gottesdienst). Evang. Familien mit Kindern im Konfirmandenalter werden auch persönlich angeschrieben.

Wie alt sollte mein Kind sein?
Als Faustregel gilt: Konfirmation findet in dem Jahr statt, an dem das Kind das 14 Lebensjahr vollendet, die Anmeldung sollte also in dem Jahr stattfinden, in dem das Kind das 13. Lebensjahr vollendet und vorzugsweise in der 7. Klasse ist..

(Noch) nicht evangelisch und trotzdem KU? Geht das?

Aber sicher! Wenn niemand in der Familie evangelisch ist, aber Kinder im konfirmationsfähigen Alter da sind, die sich gerne konfirmieren lassen möchten:
Das geht!
Nur müssen Sie sich von sich aus melden, weil wir von Ihnen keine Daten haben.

Muss mein Kind getauft sein, bevor ich es anmelden kann ?
Nein! Konfirmandenunterrichjt ist für alle, die als kleine Kinder getauft wurden, nachgeholter Taufunterricht. Für noch nicht Getaufte findet hier die Erstbegegnung mit der Taufe statt, die dann im Konfirmationsgottesdienst stattfinden kann.

Ziel und Inhalt des Kurses:

... ist dann logischerweise die Taufe oder das Ja zur eigenen Taufe.

Ob getauft, oder noch nicht getauft, beides Mal geht es um eine eigene Entscheidung:
Wer sich taufen und konfirmieren lässt, bezieht Stellung und sagt, dass er sein Leben im Glauben an Jesus Christus gestalten will. Als Entscheidungshilfe geht der Konfirmation der Konfirmandenkurs voraus. Die Konfirmanden setzen sich mit Bibel und Glauben auseinander, entdecken für sich, wo ihnen das in ihrer persönlichen Weiterentwicklung hilft und lernen ihre konkrete Kirchengemeinde besser kennen.

.

Verantwortlich: 

   
   
Pfarrerin Ursula Fink Tel: 07151/61216
  Fax: 07151/600116
Diakon Michael Ranz Tel: 07151/62484
  Fax: 07151/600116
Vorige Seite: Die Kinderbibelwoche  Nächste Seite: Unsere Konfis