Aktuelles

Aktuelles Informationen für Kalenderwoche 32

 

Aktuelle Infos KW 30

 
Informationen zu den Kasualvertretungen
 
 

Die Eltern -Kind-Gruppen

Evangelische Kirchengemeinde Endersbach 

Schulstraße 8
71384 Weinstadt

Termine und Auskunft erteilt gerne das Gemeindedebüro:

Susanne Maier   Tel: 07151 / 61216

 

Was ist eine Eltern- Kind-Gruppe?

Eltern mit Kindern vor dem Kindergartenalter spielen gemeinsam in einer festen Gruppe.

Die Kinder bekommen die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen zu spielen, soziale Kontakte zu knüpfen, ohne auf die Nähe der Mutter verzichten zu müssen.

Die Eltern/ Väter/Mütter können nebenbei Bekanntschaften schließen und Erfahrungen austauschen, sich neu orientieren, Gemeinsamkeiten finden und neue Impulse von anderen Mütteran erhalten. Für Inhalt und Ablauf der Gruppenstunden sind die Eltern/ Väter/Mütter selbst verantwortlich.

Es gibt jedoch eine Leiterin, die ehrenamtlich die Koordination innerhalb der Gruppe und der Kirchegemeinde übernimmt. In der Regel findet sich die Gruppenleitung aus der eigenen Gruppe.

Zielsetzung der Eltern- Kind-Gruppe!

Entwicklung und Förderung von Sprache, Denken, Kreativität, Schulung der Fein- und Grobmotorik sowie des Sozialverhaltens der Kinder. Vorbereitung auf den Kindergarten, Erfahrungsaustausch der Mütter/Väter untereinander.

Wie läuft ein solches Treffen ab?

1. Freies Spiel:
Die Kinder lernen die Gruppenmitglieder kennen, suchen sich selbst Spielmaterial und bestimmen selbst wie weit sie sich von der Begleitperson lösen wollen. Die Eltern/ Väter/Mütter beobachten, wie die Kinder Kontakt zu anderen aufnehmen, mit dem Spielzeug umgehen; sie sind zugleich Spielpartner. Sie lernen dabei die Entwicklungsschritte der Kinder kennen und fördern.

2. Gemeinsames Spiel von Kindern und Eltern/ Vätern/Müttern In der Mitte und gegen Ende des Treffens werden gemeinsame Kreis- und Singspiele oder andere Formen gemeinsamer Betätigung wie z. B Malen, Basteln, Ball spielen etc. angeboten.

3. Körperkontakt:
Väter/Mütter und Kinder sollen Zeit haben zum Körperkontakt (z.B. Kreisspiele, Fangspiele, Mutter/Kind-Turnen etc.).

4. Abschluß des Treffens:
Die Kinder räumen mit den Väter/Müttern auf.
Zum Abschluß singen alle ein gemeinsames Abschlußlied.

5. Gegenseitiger Austausch:
Die Väter/Mütter nutzen die Gelegenheit sich untereinander auszutauschen und um  evtl . mal abzuspannen, um  Probleme  bezüglich Erziehung, Sauberkeitserziehung, Trotzen, Ernährung, Krankheiten und allgemeiner Entwicklung der Kinder zu besprechen. Selbstfindungs- und Partnerschaftsprobleme können bei Bedarf ebenfalls angesprochen werden.

Vorige Seite: Taufkurs  Nächste Seite: Krabbelgruppe